Sommer

Raus in die Natur, rein in die Frische. Schon immer war und ist das Engadin ein Paradies zum Wandern, Klettern, Reiten und Fischen, seit Erfindung der notwendigen Utensilien und dank hervorragender Bedingungen auch zum Segeln, Surfen, Golfen und Mountainbiken. Und selbst Freunde von Trendsportarten wie Nordic Walking, Kite-Surfen und Inline-Skating kommen nicht zu kurz.

Sommer im Engadin

Im Oberengadin braucht man nur die Hand auszustrecken: Der Himmel ist zum Greifen nah, das Seenplateau glitzert im Nachmittagslicht, die Arvenwälder riechen nach frischem Harz und in den Dörfern strecken die Engadiner Häuser ihre markanten Fassaden der Sonne entgegen und können nicht genug von ihr kriegen. Es ist schon fast kitschig schön hier oben.

Also nichts wie raus in die Natur: zu Fuss durch wilde Täler, mit Inline-Skates dem Inn entlang, hoch zu Pferd über die Ebene und mit dem Mountainbike auf die Trails. Biker und Hiker begegnen sich auch in den Bergbahnen. Der Sommer im Engadin bietet hervorragende Qualität für jedes Budget, sogar im schillernden St. Moritz, das wieder mit hochkarätigen Kultur- und Sport-Events von sich reden macht.

Engadin St. Moritz wirkt wie Musik für die Augen. Und das Vergnügen beginnt schon bei der Anfahrt mit der Rhätischen Bahn – sie beeindruckt so sehr mit Nostalgie und Charme, dass sie ins UNESCO Welterbe aufgenommen wurde. Man kann sich kaum satt sehen an dieser einmaligen Landschaft mit dem malerischen Bergpanorama, den klaren Seen und dem magischen Licht, das ganze Heerscharen von Dichtern und Malern inspiriert hat. Und es immer noch tut.

Sommer im Engadin, Ferienwohnung Sils-Maria

Ferienwohnung Sils